Sonntag, 7. Juni 2009

Nadelkissenanleitung auf Deutsch


Vor ein paar Tagen las ich in Brigittes Strickblog von einem hübschen gehäkelten Nadelkissen. Die Anleitung dazu gab es aber bei Ravelry nur auf Dänisch. Ich nahm mir den Text mal vor und versuchte ihn zu übersetzen. Da ich Norwegisch kann, war es (bis auf eine Stelle) nicht allzu schwierig:








Gute Resteverwertung!




Man braucht:
Mayflower Baumwolle, eine Häkelnadel Nr. 3, eine Stopfnadel, etwas Füllwatte und einen schönen Knopf



Häkelanleitung:
Mit 6 LM beginnen und mit einer KM zu einem Ring schließen. 12 feste Maschen rund um den Ring häkeln und mit einer Kettmasche schließen und mit der nächsten Runde fortsetzen, die so gehäkelt wird:
* 2 feste Maschen in dieselbe Masche, 1 feste Masche in die nächste Masche *, dies während der gesamten Runde wiederholen und mit einer KM schließen


In der nächsten Runde wird die Maschenanzahl vergrößert, indem so gehäkelt wird:
* 2 feste Maschen in dieselbe Masche, jeweils 1 feste Masche in die nächsten 2 Maschen *, dies während der gesamten Runde wiederholen und mit einer KM schließen


Jetzt deutet sich durch die vorherigen Maschengruppen, die in der Runde ja immer sechsmal wiederholt wurden, bereits die Sechseckform an.

Dieses Prinzip wird nun in den folgenden Runden so fortgesetzt:

* 2 feste Maschen in dieselbe Masche, jeweils 1 feste Masche in die nächsten 3 (4, 5, 6 ...) Maschen *, dies während der gesamten Runde wiederholen und mit einer KM schließen


Das Sechseck endet mit 8 bis 10 festen Maschen pro Segment. Die Anzahl ist abhängig von der Häkelfestigkeit. Die Anzahl der Maschen pro Segment am Schluss ist im Grunde egal, bestimmt allerdings die endgültige Größe des Nadelkissens.


Nun wird ein zweites Sechseck in derselben Größe gehäkelt.


Beide Sechsecke werden nun mit einer Runde fester Maschen zusammengehäkelt, ohne die Runde vollständig zu schließen, damit man das Kissen vorher noch mit der Watte füllen kann.
Zum Schluss nimmt man einen Faden und näht ihn von der Mitte aus in Richtung aller sechs Ecken. Wie stramm man den Faden dabei zieht, kann man selbst bestimmen. Man sollte so lange probieren, bis man zum besten Ergebnis kommt.


In die Mitte kann man einen dekorativen Knopf nähen.




Liselotte Weller hat die Anleitung auf Dänisch auf ihrer Website geschrieben.

Tak for tilladelse, Liselotte!

Und danke auch Brigitte für die Erlaubnis, Fotos aus ihrem Blog zu verwenden! Natürlich habe ich das Glücksschweinchen gewählt, wenn meine Nadelkissen, so es sie geben wird, auch schlichter sein werden.

Kommentare:

  1. Das ist ja wirklich ein hübsches Nadelkissen. Das werde ich sicher mal zwischendurch ausprobieren. Danke, dass du dir die Mühe für die Übersetzung gemacht hast.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Dank!

    Schöne Grüße ~ Mandala

    AntwortenLöschen
  3. Danke dir für die Übersetzung! Dänisch ist jetzt so überhaupt nicht meine Sprache *g*

    Liebe Grüsse - ZiZi

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Übersetzung. Das Teil ist wirklich niedlich !
    Euredike

    AntwortenLöschen
  5. Hi,

    colle Sache.
    Ich füll mein Nadelkissen mit Haaren, das macht die Nadeln toll geschmeidig.

    LG
    Anna

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    tolles Nadelkissen. Werde Deinen Blog "verfolgen". LG Margit

    AntwortenLöschen
  7. wow das ist ja klasse, ich werde es sicher nachhäkeln denn meine nadeln freuen sich schon darauf

    AntwortenLöschen
  8. Endlich habe ich due Anleitung gefunden. Hatte dir schon eine Mail geschickt. Sie sind sooo schön, wieder ganze Blog. Super interessant, was ich so ueber gewesene Probleme gelesen habe. Ich habe ja auch einen kleinen Blog und habe immer bissel Angst was falsch zu machen. Aber so richtig gefaellt mir meiber nicht. Mir fehlt die monatl. Auflistung. Weiss aver nicht wie das geht.
    Danke für die Muehe die Du dir machst.
    Lieve Grüße
    Gerlinde

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike