Donnerstag, 30. Juni 2011

Farbe satt!


Wenn die Seele einen Mund hat, dann läuft mir beim Stricken ständig der Speichel  *sabber*

P.S. zum Lachen:
Bevor der Post veröffentlicht wird, erscheint bei mir immer eine Seite mit ein paar Werbeanzeigen. Und was lese ich da?
MUNDTROCKENHEIT!
Nee, die bekomme ich bei dem Projekt bestimmt nicht!

Mittwoch, 29. Juni 2011

Für alle Neugierigen ...

... beim Frühstück und beim Tee genadelt ...

Mit einem ganz speziellen Gruß an
I. K.
auf dem Weg über "unseren" Regenbogen

und einem immer freudigeren DANKESCHÖN an
B.
der ich dieses tolle Garn zu verdanken habe!

Dienstag, 28. Juni 2011

Das heutige Betthupferl

Schnell nach dem Abendessen genadelt ... das versprochene Betthupferl:

Kleiner Nachschlag vom VULKAN

Tragefotos ...



Passt irgendwie zu allem!

Ein schönes Geschenk

Von einer ganz lieben "Dame" (sie wird sich schon angesprochen fühlen *gg*) bekam ich zwei fröhlich-farbige 100g-Knäuel geschenkt. So etwas inspiriert natürlich, abgesehen von der Freude, die Geschenke dieser Art erzeugen.
So erinnerte ich mich der vielen Fledermäuse, die ich im Juni in Janas Galerie bewunderte. Danke, Jana, dass du uns die Anleitung bei Ravelry frei zur Verfügung stellst!
Die beiden Knäuel sind eigentlich so verschieden wie nur möglich. Es handelt sich um einen Lace-Zauberball FRISCHE FISCHE und um ein Knäuel aus einem etwas kratzigen und erheblich dickeren Farbverlaufsgarn in wunderschönen Farben von KAUNI. Die lachen mich richtig an, denn Regenbogen ist mein Leben!
Schaut nur mal her, was da alles drinnen steckt:


Da kam mir die Idee, die so unterschiedlichen Garne in einem Strickstück zu verarbeiten. Zwei Reihen fein und zwei Reihen grob ... nach der Anleitung zum Fledermaustuch. Ich probierte es aus:


Eigenkritik und Anlass zu Änderungen:
Das bisher verstrickte Garn ist noch etwas unregelmäßig, da es geribbelt war. Doch die Ribbelstrecke ist nun abgestrickt. Die Krausrippen machen das Gesamtbild für diese Idee zu unruhig, daher werde ich einen zweiten Versuch mit glatt rechtem Gestrick in zweireihigem Wechsel probieren, denn der Wechsel zwischen feinem und dickem Garn ist für mein Empfinden schon lebendig genug. Überraschend wird der fließende Farbwechsel in beiden Garnen sein und vor allem die Ungewissheit, wie sie zusammenkommen werde. Am Rande des Tuchs träume ich von einer schönen Rüsche. Mal sehen, wie weit ich mit dem jeweiligen Knäuel komme. Das soll darüber bestimmen, aus welchem Garn ich die Rüsche stricke.

Was tun mit dem Pröbchen? Wegwerfen? Kommt nicht in Frage! Es hat schon eine Verwendung gefunden. Pagine bat darum für ihre nächtliche Partytime, während ich schlafe. *g* @ USP
Ein echtes Grobstrickteil, wie sie heute so modern sind ...

Auch Pagine sagt:
"Danke, liebe Biggi!"

Donnerstag, 23. Juni 2011

Assoziationen am Feiertag

7 Assoziationen, angeregt durch Renatas Link zu LIEBESWERT:

1) Mutter : wird fast jeden Sonntag angerufen und erzählt Alltägliches-oft-Unerträgliches am Telefon

2) Nachrichten : höre ich meistens auf der Fahrt zum Arbeitsplatz im Autoradio

3) Musik : höre ich meistens auf der Fahrt zum Arbeitsplatz im Autoradio und mache ich zusammen mit den Kids in der Schule

4) Sonntag : ausschlafen, lange frühstücken und zu einer Tasse Tee noch einen schönen Film angucken, dann siehe 1)

5) Schuhe : müssen bequem und trotzdem schön sein

6) Kaffee : gibt’s nur ab und zu, weil sonst der Magen quietscht

7) Hoffnung : stirbt zuletzt

Macht Spaß! Ob ich es aber jede Woche mitmache, weiß ich noch nicht ...

Ich hab's!

Danke, liebe Blogleserinnen, für die tollen Assoziationen!

Am passendsten fand ich die Idee mit dem Vulkan. Er kam von Renata. Dir ein spezieller Dank! Das wird gleich umgesetzt:


Crazy deswegen, weil ich erstens einen CRAZY Zauberball verstricke, der aus zwei Fäden gesponnen ist. Dadurch ist das Garn "perliger" und fester als das des anderen. Außerdem besteht das Garn immer aus zwei verschiedenfarbigen Einzelfäden, daher ist das Gestrick meliert. Auf dem Foto sieht man nebeneinander beide Sorten. Das linke Tuch ist weicher, aber auch labberiger. Die Zacken drehen sich leichter hoch, während sie bei CRAZY fester sind. Zweitens finde ich die Farben des VOLCANO ziemlich crazy-verrückt. Ja, und glühende Lava, die sich aus einem grauschwarzen Vulkan ergießt, das hat nun wirklich was. Stimmt doch ... oder?

Wie Ihr seht, ist CRAZY VOLCANO DRAGON kurz vor der Fertigstellung. Damit ist Schluss, meinte eben jemand? Aber nicht doch! Die Sehnsucht nach Schokolade hält mich in Gang. Und ich habe sie auch schon auf den Nadeln ... abwarten, wird bald zu sehen sein. Aber das wird dann wirklich etwas Schokoladiges! Vollmilch-Bitter ...

Mittwoch, 22. Juni 2011

Nix Schokolade

Was fällt einem bloß dazu für ein Name ein?
Schokolade passt ja nun wirklich nicht ...


Aber schön isser ja!
Und auch ein bisschen verrückt.
CRAZY DRAGON?
Hat jemand passende Assoziationen,
die bei der Namenfindung hilfreich sein könnten?
Inzwischen ist er auch schon wieder ein ganzes Stück gewachsen ...

Sonntag, 19. Juni 2011

Sonntagmorgentee

Da schafft man ordentlich was ...


100 g Zauberball Schoppel CRAZY
Fb. 2092 - "Schokoladenseite"
bei Regenhimmeltageslicht

Jetzt steht definitiv fest:
 Ich bin süchtig
nach Zauberbällen und Drachen!

Samstag, 18. Juni 2011

WETTEN DASS?

... gestrickt bei WETTEN DASS ...
morgen geht's weiter

Gute Nacht!

Magic in Action





... ohne Kommentar ...

Meine Schokoladenseite

Natürlich musste das neue Garn gleich auf die Nadeln! Wenn das Etikett schon Schokoladiges ankündigt ...


Ob ich zu diesem Projekt nun immer ein Stückchen Schokolade lutsche? Gut, dass Schokolade an den Hüften und nicht am Hals ansetzt, sonst käme ich mit den 100 g dieses Mal nicht zurecht.
Nach Schokolade sieht die Farbe eher nicht aus, sie enthält Orange, Erika, verschiedene Grautöne - eine eher undefinierbare Mischung, die mich im Knäuel aber sehr ansprach. Bei jedem Farbwechsel erwartet man mit Spannung, wie sie im Tuch wirken wird. Lassen wir uns überraschen! Der Anfang ist gemacht:


Ah, ich habe verstanden, Schokoladenseite versteckt die Warnung, dass sich beim Stricken Schokolade an den Seiten ansammelt ... also doch gefährlich. ;-)
Ein fieser Schokoladendrache ...

Die Magie der 7 darf sich entfalten

Am 7. Tag wurde der Magic Dragonscarf tatsächlich fertig! Nur die zwei Fädchen musste ich noch vernähen, gestrickt war er bis zum letzten Zipfel schon am 6. Tag. Hier das Ergebnis:

Tipps zum Stricken auf Mailanfrage ...

Das Restknäuelchen in der oberen rechten Bildecke habe ich gelassen, denn so sieht man, wieviel Garn von dem einen Knäuel (von den 100 g) übrig geblieben ist. Noch am selben Nachmittag bin ich zu B. R. gefahren und habe das zweite Knäuel gegen ein andersfarbiges eingetauscht.
Davon im nächsten Posting ...

Montag, 13. Juni 2011

Magic Dragon - Tag 3

Der Magische Drache mit meinem maisgelben Baumwollpulli:

Und auf dem folgenden Foto ist eine dunkle Linie als Markierung eingefügt. Sie zeigt an, wieviel ich heute gestrickt habe. Ca. 25 g hat das Knäuel heute noch. Ob ich wohl mit einem Knäuel hinkommen werde? Ich habe zwei gekauft, würde aber, wenn es möglich ist, das zweite gegen ein neues für einen weiteren Dragon Scarf eintauschen. Es gibt noch einige Farben zur Wahl, die ich gern stricken möchte.

Sonntag, 12. Juni 2011

Herzlich willkommen

Herzlich begrüßen möchte ich die neue Blogleserin Liese, die in ihrem Rosenrabbatz ebenso fleißig näht, wie ich stricke. Ihre transparenten Kisten kommen mir doch so bekannt vor? In meinen allerdings lagern Wollvorräte, aber ich habe auch einen großen Wäschekorb mit Stoffvorräten, denn ab und zu wird ja auch mal genäht.

Schön, Deine Kleider, liebe Liese! Fasziniert haben mich auch die stets dazu passenden Schuhe oder Schühchen ...

Tag der Handarbeit

Auch hier geht es stetig voran:


Verfolgungswahn

Gestern googelte ich mal einfach so nach MAGIC DRAGON und entdeckte ein Exemplar, das mich mit seinen Blicken nun überallhin verfolgt. Guckt ihn Euch an, diesen Schlingel. Egal, von wo aus man ihn sieht, immer hat er die Augen auf einen gerichtet.


Hier könnt Ihr Euch auch einen holen. Achtung! Wenn Du erstmal angeklickt hast, hat er Dich schon in seinen Bann gezaubert!

Mein grüngelber Dragon ist schon ein ganzes Stück gewachsen. Die Rückenzacken machen ihn noch magischer als sein blauer Bruder es ist.



Da wird sicher heute noch ein ganzes Stück dazukommen.

Und ja ... er verzaubert ... anklicken und wirken lassen!


Dabei ist er ja noch lange nicht fertig ...

Samstag, 11. Juni 2011

Herzlich willkommen!

Herzlich begrüßen als neue Leserin möchte ich die Blogschreiberin von Wolliges Gewusel. Schau Dich nur gründlich um hier und nimm gerne mit, was Dich anspricht!

Allen meinen BlogleserInnen wünsche ich bei dieser Gelegenheit ein frohes Pfingstfest. Möge der Heilige Geist Euch berühren und Euch schöne gemeinsame Erlebnisse schenken!

Herzliche Grüße
ULL-Rike

Kein Stricktreff ohne Wollkauf

Das geht einfach nicht! Den Stricktreff ohne wenigstens ein oder zwei neue Wollknäuel verlassen. Die Versuchung war aber auch zu groß! Die magische Wirkung der neuen Zauberbälle bei B. R. schlug bei mir voll zu!
Wohlklingend auch der Name der mich berauschenden Farbe: Wer hat die Kokosnuss? Wunderschöne warme Messing- und Goldtöne folgen unterschiedlich hellen Olivtönen. Und sofort dachte ich an meinen Lieblingssommerpulli, einen Baumwollpullover in Linksstrickoptik in einem warmen Goldgelb.
Da mich der Zauberball so verzaubert hat, bekommt das Strickstück auch einen zauberhaften Namen:


Nicht nur die Farben verzaubern mich, auch der darin versteckte Drache und die Zahl 7, die sich darin laufend wiederholt: Alle 14 Reihen befinden sich immer 14 Maschen mehr auf der Nadel. An den Zacken werden die Maschen durch Abketteln dann jeweils um 7 Maschen reduziert.
Wie sich diese eingestrickte Magie wohl auf das Tragen auswirken werden? Die 7 und das Goldgelb allein dürften schon ihre Wirkung an meinem Hals entfalten. Auch unser Haus lebt in der Energie der 7 ... trägt es sie doch als Nummer.

Werde ich den Dragonscarf in 7 Tagen fertigstellen?
11+7=18
;-)

Donnerstag, 9. Juni 2011

Erdbeerposting für Tina

Eben sah ich in Tinas Woll- und Perlenecke eine große Erdbeere neben einer winzigen Banane, kommentierte dazu, wollte Tina gern riesige norwegische Erdbeeren zeigen und kam daher auf die Idee, sie hier zu posten.

Ein Posting für Tina ... schau her, Tina:


Eine ganz gemeine Schleckerei, so süß, wie ich Erdbeeren zuvor noch nie geschmeckt habe. Sie wachsen in Westnorwegen, an der alten Urnes-Stabkirche, der ältesten Stabkirche Norwegens. Warum sie gerade in Norwegen so süß werden, obwohl sie so riesig sind und man etwas Wässriges erwartet? Es ist die lange Sonnenscheinzeit dort oben im Sommer. Dafür sind sie aber auch erst später reif als bei uns in Deutschland.



CORONA heißt die Sorte und ja, diesen Namen hat sie wirklich verdient. Eine Krone unter den Erdbeeren!

Auch unsere lieben norwegischen Bekannten, die einen Hof haben, schenkten uns bei der Abreise ein Gefäß mit frischen reifen Erdbeeren:



Als wir im nächsten Ferienhaus ankamen, gab es erstmal einen Leckerschmaus auf der Terrasse am Fjord. Die Beeren sind kleiner gewesen, aber auch sehr süß.


Das Bötchen gehört zum Ferienhaus in Flåm, wo wir auch immer wieder gern hinfahren.

Mittwoch, 8. Juni 2011

Tuch "Cappuccino Dream"

Die weiße Weste ist fertig, der Hitchhiker ist fertig ... nun geht es hier weiter. Ich habe jetzt entschieden, alle Musterstreifen verschieden zu stricken. Es macht einfach mehr Spaß.


Irgendwie schmecke ich beim Anblick dieses Tuchs Cappuccino auf der Zunge ... passt doch, oder?


Inspiration war mir insbesondere diese Decke.


Zwischenbonbon - die Zweite ...

Tadaaa ... und fertig:


Absolut mein Fall! Kein Lila (sehr selten, wie ich nun schon zum zweiten Mal hörte/las) und richtig schön verlaufend.

Und um die Form mal richtig darzustellen, hier auf meinen Gymnastikball drapiert. Der soll doch auch mal einen schön warmen Hals haben ...

Montag, 6. Juni 2011

Ein kleines Zwischenbonbon

Am Samstag holte ich mir die zwei fehlenden Knäuel für die weiße Weste und sah in dem Lädchen einen Hitchhiker. Ein Hitchhiker! Wie oft schon hatte ich so ein interessantes Teil in verschiedenen Blogs gesehen. Und dann lag dort mein NORO-Knäuel! Das letzte der Art in meiner Farbe (ohne LILA!), denn was demnächst mit den NORO-Garnen auf dem deutschen Markt passiert, ist noch ungewiss. Wer mag schon möglicherweise verstrahltes Garn am Hals tragen? So jedenfalls klärte mich die Inhaberin des Ladens auf (huch, daran hatte ich noch gar nicht gedacht).
So durfte das einzige, weil lilafreie Knäuel auch noch in die Tasche wandern ... plus Anleitung. Und die Anleitung ist etwas ganz Besonderes, denn die Ladeninhaberin hat sie so weiterentwickelt, dass an beiden kürzeren Seiten Zacken sind.

Und jetzt sehe ich wieder den erhobenen Zeigefinger der UFO-Kontrollinstanz ... ja, Du hast recht, knittingsister, ich bin schon wieder dem UFO-Virus anheimgefallen, egal, besser Strickvirus als EHEC-Bakterien (ein schlimmes Thema ... inzwischen kenne ich zwei betroffene Personen).

Aber jetzt endlich was zum Angucken:


Ich bin schon jetzt totaaaal verliebt in das Teil!


Das Garn ist ein wenig unregelmäßig, enthält sogar einen kleinen Anteil Kid Mohair und etwas Seide (neben 45% Lambswool und etwas Nylon). Es erinnert mich an steiniges Gelände in der norwegischen Natur. Schaut doch mal her:


Mit dem Hitchhiker kann ich dort dann demnächst untertauchen ... ;-)

Das ging fix

Gestern Morgen habe ich die Fäden an meiner weißen Weste vernäht. Sollte ich vorher keine gehabt haben, nun habe ich eine ... weiße Weste. ;-)

Zur Erinnerung: Aus dem Heft Fatto a Mano Nr. 182 hatte ich das Modell 20 ausgesucht, mir im Nachbarstädtchen die Wolle besorgen lassen und gleich losgelegt.
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, denn die Weste fällt tatsächlich so aus wie auf dem Foto in dem Heft. Hier mein Exemplar:


Das 100%-Leinengarn fällt als Gestrick sehr gut, es ist angenehm kühl. Die Jacke war schnell gestrickt, denn sie kann überall gestrickt werden, weil man nicht hingucken muss. Unangenehm war nur das Vernähen der Fäden, denn das Durchziehen der Fadenenden ist bei Bändchengarn immer eine ziemliche Friemelei.

Hier die Weste von hinten:


... der Schnitt ist sehr einfach:


Material: Lang Yarns / Lino / 600 g Fb 784 0001 weiß (die 500 g aus der Anleitung haben nicht gereicht)

Nun habe ich das Garn noch in drei wunderschönen anderen Farben gesehen und überlege, ob ich mir noch eine Weste stricke, dieses Mal in grau-blauen Ringeln.

Hier die Farben:

Freitag, 3. Juni 2011

Momentaufnahme

1.) Wo ist Dein Handy? - Rucksack

2.) Dein Partner? - wäscht das Auto

3.) Deine Haare? - kurz und grau

4.) Deine Mama? - rüstig

5.) Dein Papa? - liest Zeitung

6.) Lieblingsgegenstand? - Stricknadeln

7.) Dein Traum von letzter Nacht? - vergessen

8.) Dein Lieblingsgetränk? - grüner Tee „Moon Palace“

9.) Dein Traumauto? - roter Mini mit weißem Dach

10.) Der Raum, in dem Du dich befindest? - Arbeitszimmer

11.) Dein Ex? - wann war das denn?

12.) Deine Angst? - Schaff ich's gesund in die Pension?

13.) Was möchtest Du in 10 Jahren sein? - pensioniert und gesund

14.) Mit wem verbrachtest Du den gestrigen Abend? - mit meinem Schatz

15.) Was bist Du nicht? - ungeduldig

16.) Das letzte was Du getan hast? - aufräumen

17.) Was trägst Du? - schwarzes T-Shirt, hellblaue Jeans

18.) Dein Lieblingsbuch? - habe kein bestimmtes

19.) Das letzte was Du gegessen hast? - Obstsalat

20.) Dein Leben? - interessant

21.) Deine Stimmung? - mal so, mal so

22.) Deine Freunde? - werkeln auch rum

23.) Woran denkst Du gerade? - Wochenende

24.) Was machst Du gerade? - bloggen

25.) Dein Sommer? - Norwegenurlaub

26.) Was läuft regelmäßig in Deinem TV? - Tagesschau
27.) Wann hast Du das letzte Mal gelacht? - heute

28.) Das letzte Mal geweint? - gestern

29.) Schule? - mein Leben ;-)

30.) Was hörst Du gerade? - Rechnerrauschen

31.) Liebste Wochenendbeschäftigung? - Stricken

32.) Traumjob? - tun, wozu ich gerade Lust habe

33.) Dein Computer? – Werk- und Spielzeug

34.) Außerhalb Deines Fensters? - Nachbarhaus vor blauem Himmel

35.) Bier? - bei großem Durst an Sommerabenden

36.) Mexikanisches Essen? - zu scharf

37.) Winter? - Weihnachten im Schnee

38.) Religion? - All-*ES* ist Gott

39.) Urlaub? - schönes Wetter, wandern, lesen, stricken

40.) Auf Deinem Bett? - Kopfkissen und Bettdecke

41.) Liebe? - lebenswichtig

Mittwoch, 1. Juni 2011

Herzlich willkommen

Herzlich begrüßen möchte ich Sanem, Steffi und Strickkäferle als neue Leserinnen meines Blogs. Leider habe ich nicht genügend Türkisch bei meinen SchülerInnen mitbekommen um Sanems Blog zu verstehen, aber ich nehme an, dass es um Literatur geht. Gestricktes habe ich dort nicht entdeckt. Dafür um so mehr (schöne Socken) bei Strickkäferle.
Schaut Euch gern weiter bei mir um und lasst Euch inspirieren!

Liebe Grüße - ULL-Rike-Lukina