Donnerstag, 3. März 2011

Fleur de lys

Endlich sind sie fertig geworden, die Handschuhe für meine Mutter. Nun wird es höchste Zeit, dass ich sie ihr schicke, denn in diesen Tagen wird sie sie noch tragen können. Bald zieht der Frühling ins Land und Schals, Handschuhe und Mützen gehen in die Winterruhe.
Das Motiv stammt aus einem Musterbuch, das mir meine liebe Freundin TV schenkte. Es ähnelt der französischen Fleur de lys, der Schwertlilie, die als Symbol der Reinheit und Unschuld diente und die auch die französischen Könige in ihrem Wappen führten, da sie sich dem Patronat der Gottesmutter stellten (Wikipedia).
Ein schönes Motiv für die Hand einer älteren Dame, fand ich. Sie wird die Handschuhe zu einer schwarzen Steppjacke tragen ... und sie wird darin sehr fein aussehen.

Ansonsten ist gerade Hochsaison Karneval ... morgen gehen meine Süßen auf die Bühne. Die Generalprobe hat schon prima geklappt. Und ich werde morgen auch eine wilde Tomate so wie die Mädchen. Ich muss aber richtig gut aufpassen, dass die als Ketchupflaschen verkleideten Jungen mich nicht zu Ketchup verarbeiten (mittags groggy!).

Nun aber an die Strickmaschine, noch ein paar Schnurgürtel abstricken ... damit das Riesen-T-Shirt in der Taille abgebunden werden kann zu einer Tomate mit Röckchen.

Kommentare:

  1. Das sind sehr schöne Handschuhe geworden, die werden deiner Mutter ganz bestimmt gut gefallen.
    LG und viel Spaß beim Karneval,
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön sind die Handschuhe geworden. Deine Mutter wird sich bestimmt sehr freuen.
    LG Konny

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike