Mittwoch, 3. Juni 2009

Mein erster BAKTUS


Angeblich wurde er in vielen norwegischen Strickblogs "herumgereicht", der baktus skjerf (das Baktus-Halstuch). Ich entdeckte ihn in einem deutschen Strickblog und war sofort begeistert. So kann man nämlich Reste vom Sockenstricken verwerten. Da ich kraus rechts Gestricktes nicht so gern mag (es erinnert mich immer an diese Babymützchen mit dem Teufelsspitzchen auf der Stirn), wollte ich den BAKTUS glatt rechts stricken, was jedoch bedeutet hätte, dass er sich an den Rändern einrollt. Auch nicht so toll!
So kam ich auf die Idee, den BAKTUS in Runden zu stricken und je nach der Hälfte eine linke Masche zu stricken, damit er sich an beiden Kanten von selbst knickt. Das Halstuch wird so zu einem wärmenden Schal, denn es ist ja doppelt dick.
Fertig drapiert stelle ich ihn mir dann etwa so vor:


An die Enden kann man die unterschiedlichsten Dinge hängen. Auf dem Bild habe ich zwei keltische Anhängerchen gewählt, denkbar wären aber auch selbst gewickelte Quaste oder Pompons.
Ach ... nun habe ich noch nach BAKTUS gegoogelt und herausgefunden, dass es sich dabei nur um die halbe Wahrheit handelt, denn es gibt auch einen KARIUS. Er wird komplett glatt rechts gestrickt, wobei sich die Ränder nach innen rollen! Dies wird bewusst als Designelement eingesetzt. Ich entdeckte dabei auch sehr schöne Regenbogenfarbverläufe ... das MUSS ich auch mal machen! Ob ich meinen BAKTUS dafür beiseite lege und wieder aufribbele? Mal sehen ...

Kommentare:

  1. Ahh..jetzt kann man Kommentare hinterlassen ;-)
    Fein,..dein angefangener Baktus gefällt mir.
    Bin gespannt, wie er fertig aussieht.
    VG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ULLRike,
    bin gerade auf deine Seite gestoßen und muss sagen: einfach nur toll toll toll. Jedes, aber wirklich jedes Teil ist wundervoll. Diese wahnsinns Arbeit in jedem Handarbeitsstück und diese Kreativität, einfach bewundernswert!!!

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike