Freitag, 24. Juli 2009

Dreiundzwanzigster Ferientag - ich kann mich nicht entscheiden

Ja, welchen Hintergrund nehme ich denn nun? - Ich weiß es nicht! Egal - da habt ihr sie alle drei:




Fertigungsdauer pro Söckchen ca. 45 Minuten (x 24 = 18 Stunden). Ein Viertel habe ich fertig. Wenn ich es in den Sommerferien nicht schaffe, kommen ja noch die Herbstferien. Oder mal hier eins, mal da eins so zwischendurch. Das wird schon!
Heute habe ich mir den weiteren Fortgang überlegt:
Erster Elternabend ... Vorstellung der ersten Söckchen ... "Wer von Ihnen würde es gern übernehmen, die Söckchen mit etwa gleichwertigen Überraschungen zu füllen?" ... bin sicher, dass sich mehrere Eltern dazu bereit erklären. Ich würde sowas als Mutter sehr gern übernehmen (als Lehrerin stricke ich ja auch gern für meine Süßen). Ich freue mich schon auf Advent ... die Sockenkette soll für die Kinder erst in der Adventszeit erscheinen - Geheimniiiiis! *psssst*

Kommentare:

  1. Hallo Lukina
    die Adventssöckchen sind allerliebst! Solche möchte ich schon lange mal machen, aber 24 Stück... da bin ich schwer am zweifeln, ob ich das schaffen würde...!
    Alle 3 Fotos sind sehr hübsch geworden!
    Liebe Grüsse
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadia,

    die Söckchen gehen wirklich schnell. Und wenn du erstmal Routine hast, brauchst du nicht mal mehr in die Anleitung zu gucken.
    Die findest du übrigens in diesem Buch:
    Wintersocken stricken (TOPP):

    http://4.bp.blogspot.com/_c_xh8ReYo9I/SlO1ufXJMqI/AAAAAAAAAWQ/GWBb77qtx9o/s1600-h/09-0707+UFO4.JPG

    http://4.bp.blogspot.com/_c_xh8ReYo9I/SiatUjvZeWI/AAAAAAAAALk/5DAC9kJLaj0/s1600-h/09-06-03+Sockenbuch+1.JPG

    (Die Links kop. und in der Kopfzeile einfügen, dann siehst du die Fotos - oder rechts das Label BÜCHER anklicken)

    LG - Lukina, die dir Mut machen will

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike