Dienstag, 13. April 2010

Erste Fair-Isle-Socke fertig!

Das ist mal wieder richtig was für die Seele! Ein fertiges Strickstück angucken und ein Glücksbuch lesen. Gestern habe ich endlich etwas verwirklicht, wovon ich in der Klinik immer geredet habe: Wenn ich wieder zuhause bin, dann gehe ich mal wieder richtig nach Lust und Laune shoppen. Sooo lange hat es nun gedauert! Erst gestern habe ich mich getraut, frei von Gehstützen und ganz allein durch die Stadt zu schlendern und in verschiedenen Läden ein paar Klamotten anzuprobieren. Ein paar nette Teile habe ich gefunden, bin dann anschließend in die Buchhandlung gegangen und habe dort von Hirschhausens Bestseller liegen sehen: "GLÜCK kommt selten allein" ... der musste mit!
Schließlich habe ich auch ganz riesiges Glück gehabt, dass ich mich nun wieder beim Shoppen vergnügen kann. Es hätte ja auch viel schlimmer kommen können! Schließlich war bei der OP der Muskel schon blau, hat sich dann aber Gott sei Dank wieder berappelt.

Von Hirschhausen hat ja neben dem Stirnlappen und dem Seitenlappen im Gehirn noch den deutschen Jammerlappen entdeckt, der angeblich dafür verantwortlich ist, dass wir viel lieber Missstände beklagen als Positives zu berichten. Nein - ich werde den Jammerlappen jetzt mal außen vor lassen, obwohl er ganz schön viel zu tun bekäme, wenn ich ihn nur ließe.
Glück ist halt eine Sichtweise und keine Tatsache - und vor allem die Entscheidung für eine Sichtweise. Ich habe also eine Wahl getroffen ...
Auf den folgenden Fotos kann man die neue Einzelsocke einmal von oben und einmal von unten betrachten:


... und einmal von der Seite:

Bei all der Freude - nun muss ich die gleiche Socke noch ein zweites Mal stricken. Das ist mir aber doch lieber so, denn wäre ich jetzt fertig, würde das schließlich bedeuten, dass der Mensch, der sie tragen wird, nur einen Fuß hat. Um Himmels willen! So will ich mich gleich ans Werk machen.

Natürlich wird dieses Muster noch öfter gestrickt! Vor meinem geistigen Auge schwebt ein Sockenpaar mit schwarzem Grund und Muster in Farbverlaufsgarn ... "Frische Fische" von Schoppel soll es sein.

Kommentare:

  1. Die Socke sieht wirklich supertoll aus...und nun schnell den zweiten anschlagen. Und frische Fische auf Schwarz sieht bestimmt wunderhübsch aus. Ich hab übrigens Schuhgröße 39/40 ;o)

    Liebe Grüße
    Anke

    Schön zu lesen, dass es dir wieder richtig gut geht

    AntwortenLöschen
  2. Die Socke ist wunderschön. Ich habe sie mir gleich aus dem Heft rausgesucht aber Deine Farbkombi finde ich 100 mal schöner als das Orginal.
    Das Buch habe ich schon gelesen. Ist wirklich witzig aber wie immer hat Hirschhausen Recht.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lukina,
    seit geraumer Zeit verweile ich hier auf Deinen Blog und ich möchte Dir gerne heute sagen, wie interessant und schön ich Deinen Blog finde.
    Bevor ich nun gehe, gratuliere ich Dir zu diesen beeindruckend tollen Socken.
    Und die Farbe schwarz mit frischen Fischen kombiniert, daß ist eine supertolle Farbkombi, ich sehe die Farben schon leuchten:)
    Hast Du schon begonnen?

    Wünsche Dir eine wunderschöne Woche.

    Liebe Grüße Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Takk for hyggelig hilsen i bloggen min.
    Flotte sokker du strikker. Fin fargekonbinasjon.

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike