Mittwoch, 12. Mai 2010

Meine PIAs oder UFOs

Heute möchte ich mal zusammenstellen, was ich derzeit in Arbeit habe. PIA = ProjekteInArbeit (oder UFO = UnFertigeObjekte).
Da ist zunächst der Beginn eines Tuchs aus ONLINE-Garn, Linie 242 BATIK, einem wunderbar weichen Mikrofasergarn, aus dem ich schon diesen Schal gestrickt habe. Eigentlich wollte ich aus dem Garn die Sommerstola "Tina B." nach einer Anleitung von Colette stricken, doch fand ich das Garn für den Zweck dann doch zu unruhig. Liebe Colette, wenn ich sie doch mal stricke, muss es ein schlichteres Garn sein. Dieses verlangt irgendwie doch nach glatter Strickart, damit der Batikeffekt gut zur Geltung kommt. Heute beim Autofahren auf dem Beifahrersitz angestrickt ... hach, passt so toll zu meiner Filztasche mit dem Lederbändchen! Ich stricke einfach einen Rand in 5 M kraus-rechts, dazwischen glatt rechts. Das Tuch wird vor dem linken Rand in jeder zweiten Reihe immer um eine Masche erweitert (Querfaden aus der Vorreihe rechts verschränkt aufnehmen). Ich habe vor, es nach dem Baktus-Prinzip zu stricken. Bis zur breitesten Stelle zunehmen, dann ebenso wieder abnehmen. Die rechte Seite wird dann die lange Tuchseite sein.


Der folgende Zopf wird meine rote Walkjacke am Halsrand schmücken. Er ist mir beim Nähen etwas zu weit geraten und deshalb werde ich diesen Zopf zum Hals hin an den Stoffrand nähen.

Dieser Karius wächst auch so stetig vor sich hin. Er entsteht nach einer netten Gabe meiner Tante Henny, die keine noch so kleinen Reste wegwerfen mag (hier und farblich sortiert, aufgewickelt und angestrickt hier). Wird ein lustig-buntes Teil. Auf den großen hellblauen Abschnitt will ich kleine durchsichtige Glassteinchen in Grün und Türkis setzen, die die eintönige Fläche unterbrechen sollen. Eine Hommage an meine Tante Henny, die dieses Jahr stolze 99 wird!



Dem Cape in BEEESCH fehlt nur noch das letzte Viertel, das aber bereits bis zur Bordüre angestrickt ist. Das wird wohl nach der Zippeljacke zügig fertig gestrickt. Es ist ein Projekt, das man gut auch irgendwo unterwegs stricken kann. Ich freue mich schon drauf und hätte es in diesen kühlen Tagen noch gut gebrauchen können, aber auch an Sommerabenden auf der Terrasse ist es bei einziehender Nachtfrische sicher ein angenehm wärmendes Stück.

Dann liegen auf dem Küchentisch noch die halb fertigen Fair-Isle-Socken und ein paar Knäuel für eine Auftragsarbeit. Der Herr wünscht Socken in dezenten Farben. Bei seiner Wunschbeschreibung zeigte er auf sein Sakko. "So", sagte er ... das Sakko sah etwa so aus.

Genug zu tun ... ich geh wieder stricken ... und - upps - immer wieder auf die Beine und DEHNENDEHNENDEHNEN! Habe mir bei meinem Erstkontakt mit meinen Süßen doch tatsächlich nach 4-monatiger Schülerabstinenz einen richtig fetten Schnupfen zugezogen und musste meine "Turnstunden" diese Woche alle absagen. Ich desensibilisiere also gerade meine Schülerallergie (die ich gar nicht habe ... hä hä ...).

Kommentare:

  1. Liebe Lukina,
    vielen Dank für deinen Kommentar.
    Den Seitenhintergrund findest du samt Link oben links auf meiner Seite. Zu deinen Ufos und Pias kann ich nur sagen, dass ich deine Ideen ganz toll finde und den Karius mit den vielen Wollresten ganz besonders.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Susanne (wir fahren ins Allgäu)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lukina,
    ich wünsche dir gute Besserung. Bei diesem Wetter und klar, bei dem Erstkontakt mit deinen Schützlingen, bleibt es nicht aus, dass man sich was fängt. Deine PIAs und UfOs....toll..du bist wahnsinnig fleißig. Ich hab derzeit noch nichts wieder auf den Nadeln, weil ich noch kein passendes Projekt für das "Venice" Garn gefunden habe. Ok..die nächsten Tage habe ich auch noch zu tun, weil am Freitag eine Hochzeit in der Familie ansteht, aber am Wochenende könnte ich eigentlich mal wieder loslegen mit etwas und meine Finger..."schreien" auch danach. Wünsche dir einen schönen Abend noch und morgen einen schönen Feiertag.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike