Sonntag, 10. Oktober 2010

Männliche Freude und weihnachtliches Kissen

Täterätäää! - Ein Strickmaschinenschal mit noch sehr viel Handarbeit. Aber das war mir ja klar, nach dem Wirken des Gestricks folgt das Zusammennähen, das Vernähen von Fäden, das Einknüpfen von Fransen. Ich habe nun an beiden Seiten eine Kante aus festen Maschen gehäkelt, die allerdings etwas unterschiedlich ausfallen, da ich mit dieser Häkelreihe auf der einen Seite die zwei offenen Längskanten zusammengehäkelt habe. Ganz zufrieden bin ich damit noch nicht, weil es etwas unregelmäßig aussieht, wenn man genauer hinschaut. Da werde ich mir für die nächsten Stücke noch etwas einfallen lassen müssen ... einen Linker (anklicken, ein Stück herunterscrollen und Video ansehen) zulegen? Den kann man für alles Gestrickte verwenden, auch für Handstrickarbeiten. Woher, woher???

Den fertigen Schal habe ich meinem Schatz geschenkt, der ihn gleich um den Hals legte und sich wohl fühlte ...



Nun ist das Weihnachtskissen dran. Obwohl die Tannenbäumchen rot statt grün sind, ist mir der Musterlappen (auf dem Foto digital mit einem gelben Rand nachgezogen) doch zu schade um ihn wegzuwerfen oder in einer Schachtel vor sich hin dösen zu lassen. Also ran an die Arbeit und ergänzen ... was ja mit Strickmaschine recht flott geht. So geht es damit nun weiter (einfach mal mit Nadeln auf ein vorhandenes Kissen gesteckt):

Kommentare:

  1. Hallo liebe Ulrike,
    meinen Linker habe ich von ebay.co.uk, da sind die meisten im Angebot, die Preise okay und der Versand auch noch akzeptabel. Meiner war schlecht eingepackt und kam ziemlich kaputt an, aber wir haben Teile nachbestellt und mein Mann hat ihn repariert und gereinigt, jetzt schnurrt er fast.
    Das Kissen wird klasse.
    Alles weitere dann per Mail oder Telefon.
    L.G. Silke

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike