Montag, 15. November 2010

Ein besonderer Auftrag

Es war beim letzten Stricktreff, als mich eine Teilnehmerin fragte, ob ich ihr etwas Spezielles stricken würde. Nun, ich müsse erst mal wissen, was ...
Sie kramte ein Zettelchen aus ihrer Tasche und legte es mir auf den Tisch. Darauf war in ein paar einfachen Strichen eine Socke gezeichnet, die sich an der Oberseite öffnen sollte.
"Weißt du, ich brauche für eine spezielle Yoga-Übung ein Paar Socken, aus dem ich vorne meine Zehen herausstrecken kann, damit ich nicht auf dem Fußboden wegrutsche. Gleichzeitig soll die Socke aber sofort nach dieser Übung wieder vorn geschlossen sein, damit meine Füße nicht kalt werden. Kann man das nicht so machen wie diese Marktfrauenhandschuhe?"
Ich wusste, was sie meinte. Hier z. B. gibt es eine wunderbare Anleitung dazu.
Aber etwas störte mich daran. Die "Klappe" würde doch bei der Übung dann immer herunterfallen. Nein, ich musste eine andere Lösung finden. So strickte ich erstmal drauf los und vertraute meiner Vorstellung. Ich würde meinen ersten Anlauf ja wieder aufribbeln können, sollte er nicht gelingen. Doch er gelang auf Anhieb!

Ich zeige die Lösung nun in Bildern:





Die Spitze haftet von selbst an der Sohle. Ich habe es ausprobiert.
Da die Socken nicht für mich sind, habe ich aus hygienischen Gründen dünne Strümpfe darunter angezogen.
Zur Anfertigung:
Nach 90 Runden ab Bündchen habe ich einfach über die 2. und 3. Nadel 5 Reihen Bündchenmuster (re/li) gestrickt und die Maschen dann abgekettelt.
Dann habe ich mit den beiden frei gewordenen Nadeln die gleiche Maschenzahl (13 M pro Nadel) wieder angeschlagen und 5 Reihen Bündchenmuster gestrickt. Dabei habe ich immer am Reihenanfang eine Kantenmasche von der Socke zusammen mit der Randmasche gestrickt, so dass das Bündchen gleich fest an der Socke sitzt. Dadurch liegt nun Bündchen über Bündchen. Nach den 5 Reihen habe ich die Socke wie gewohnt fertig gestrickt.
An der oberen Bündchenkante habe ich anschließend eine Reihe feste Maschen angehäkelt und für die Knopfösen an zwei Stellen 3 LM gehäkelt. Knöpfe annähen (alte Hemdenknöpfchen) - fertig!

Kommentare:

  1. Eine klasse Idee und gelungene Umsetzung. Da wird sich die Bekannte aber freuen.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. **Gute**IDEE**
    Kennst mich noch??hihi

    http://gedankenblitz.beep.de
    Alles**GUTE**dir

    AntwortenLöschen
  3. @ankatinka

    Klar kenne ich Dich noch ... ha, dass Du hier gelandet bist ... hoffe, es geht Dir gut.

    LG Lukina

    AntwortenLöschen
  4. Mir gehts gut.Der**KONTAKT**war einfach zwischenZEITlich**mal weg........lach:)
    Hier meine Eamil:
    Schreib mal wenn du**ZEIT**und**LUST**hast.
    Einfach schönnnnnn deine**StrickSEITEn**,da steckt viel**ARBEIT**dahinter.....

    andreasch_45@hotmail.de
    Liebe grüße Andrea

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike