Mittwoch, 4. Mai 2011

Tüchermanie

Das nächste Tuch wächst ... langsam, sehr langsam! Aber ich möchte schon mal zeigen, wie es sich entwickelt. Grundlage ist das schöne Tuch aus der VERENA, das ich dieses Mal genau nacharbeite, nur in anderen Farben und in Baumwollgarn (natur) kombiniert mit einem Verlaufsgarn aus Microfaser (braun). Dieses Mal möchte ich die Rüschen länger machen, was kein Problem sein wird, da ich reichlich Garn habe. Das naturweiße Baumwollgarn hatte ich mal vor sehr langer Zeit (gefühlte 30 Jahre her) in rauen Mengen gekauft um unsere Fenster mit Häkelgardinen in Filethäkeltechnik zu bekleiden. Einige von den Gardinen habe ich bis heute gerettet und ich mag sie noch immer. Nun findet das Garn - doppelt verstrickt - endlich eine Verwendung.
Die Farbwahl und das Muster erinnern mich an Sylter Stranddünen, was man  sicher nachvollziehen kann:



Wenn ich mich mit meinen dienstlichen Aufgaben heute noch ranhalte, kann ich abends vielleicht noch ein paar Reihen stricken. Na dann mal los ...

Kommentare:

  1. Das sieht prima aus! Filetgardinen wolle ich auch immer häkeln, das war -auch bei mir- gefühlt vor 25-30 Jahren ;o), gemacht habe ich es nie, meine Eltern mochten sie nicht u. eine eigene Wohnung hatte ich nocht nicht.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Das wird ein schönes Tuch.
    Filethäkeln kann ich leider nicht. Würde es aber gerne können.
    Kunststricken dagegen kann ich.

    LG Heike

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike