Donnerstag, 24. November 2011

Nein - ich stricke nicht nur ...

So ganz nebenbei gehe ich auch noch in die Schule (nicht zur Schule - man beachte den feinen Unterschied!). Und das nimmt den größten Anteil meiner Tageszeit ein. Weil es aber Spaß macht, ist es okay so ...

Heute mal ein Beispiel dafür, warum es so einen Spaß macht. Meine Banausen hatten kürzlich Herbstferien. Viele Kinder müssen danach einen Aufsatz schreiben "Meine Ferienzeit" ... ätzend, oder? Immer wieder diese blöden Ferienaufsätze - wie altmodisch und lästig! Da lassen sich doch viel schönere Geschichten schreiben.

Ich hatte eine andere Idee um das in den Ferien Erlebte zu würdigen. Ich ließ sie Bilder malen. Große Buchstaben, die sich zum Wort FERIEN fügten, durften nach Herzenslust ausgemalt und gestaltet werden. Herbstfarben sollten dabei vorkommen und Motive aus den Ferien. Kaum war die Aufgabe besprochen, legte die Bande los:

Anklicken und groß genießen!

Habe ich nicht einen schönen Beruf? Umgeben von so viel kindlicher Farbenfreude und Lebendigkeit!

Wenn da nur nicht der viele Papierkram wäre ... Dokumentationionionionionion ...

Kommentare:

  1. Hallo,

    das ist mal eine sehr süße Idee - da werden die Aufsätze doch gleich interessanter =)

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. An diese Aufsaetze kann ich mich noch gut erinnern! Auch daran wie ich nagend (Fueller) am Tisch sass und ueberlegte was ich denn nun schreiben koennte.
    Damals hatten die Meisten ja auch keine so aufregenden Ferienziele wie heute. Da werden Krokodile gefuettert oder Bungee gejumpt und man fliegt um die halbe Welt - ach, was'n Stress!
    Bimbi x

    AntwortenLöschen
  3. Glücklich die Kinder mit solch einer Lehrerin.
    Eine schöne Aufgabe, die KInder haben nochmal über die Ferien nachgedacht und das toll umgesetzt.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Idee! Das könnte ich von meinen Kindern auch mal basteln lassen, die brauchen ja ab und an auch mal Inspirationen von Mama.

    Ich bin übrigens auch alle Zeit IN DIE Schule gegangen (in Hessen) während meine Kinder ZUR Schule gehen (in Niedersachsen). Hach, immer diese Sprachbarrieren...

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike