Sonntag, 17. Februar 2013

Nachschlag zum Frühlingskrägelchen

Heute Morgen hatte ich beim Frühstück die neueste Ausgabe der HAPPINEZ auf dem Tisch und entdeckte darin kleine Yantra-Kärtchen, von denen eines genial zum Frühlingskragen passte. Schaut selbst:


Den Text von der Rückseite kann ich hier nicht veröffentlichen (Urheberrecht!!), er handelt von Ganesha, einem hinduistischen Elefantengott. Der kann angeblich Hindernisse beseitigen. Okay, wenn das Krägelchen das auch tun kann, hat es noch eine ganz besondere Wirkung (außer, Frühlingsgefühle zu erzeugen).

Kommentare:

  1. Das ist ein schönes flauschiges Tuch geworden, in wirklich frischen Frühlingsfarben. Die Karte passt ja tatsächlich perfekt dazu.
    LG und eine gute Woche,
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebe Ulrike,

    es ist heute so ganz still auf deiner Seite.
    Ich hoffe, dir geht es so gut, wie dein Möhrchen schöne Frühlingsfarben hat.
    Heute umarme ich dich mal ganz besonders herzlich und drücke dich aus der Ferne.
    Deine - meine Karte liegt noch bei mir und wartet auf ein kleines Lebenszeichen von dir.

    Ich freue mich immer sehr über all deine Inspirationen. Danke, dass es dich gibt!

    Ina mit Familie im Hier und im Herzen und einem Sternchen am Himmel!

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike