Dienstag, 6. August 2013

So langsam reißt mir der Geduldsfaden

... denn gestern Abend ist mir beim Stricken dreimal (!!!) der Faden auf kurzer Strecke gerissen. Ich stricke schon ganz vorsichtig und trotzdem passiert es einfach so. Immer dann muss ich ein paar Maschen zurück, dann nehme ich den Faden doppelt und stricke den Doppelfaden bis zum Ende. Was dann noch heraushängt, wird später möglichst unsichtbar im Gestrick vernäht (Dank an Tina Hees für den Tipp - würde es gern verlinken, finde es aber nicht mehr).

Trotzdem ... das Ergebnis gleicht den Ärger wieder aus. Ich mag das Teil jetzt schon. Beim zweiten Zipfel geht alles auch schon routinierter. Ein nettes Nebenbeistrickteil, geht auch gut auf dem Beifahrersitz.


Kommentare:

  1. Schade, dass die Wolle so nervig ist. Das Tuch und der Farbverlauf sehen wunderbar aus. Du bist echt eine Könnerin. Ich habe mir einmal deine Norwegerstricksachen angesehen, menno, da stecke ich wirklich noch in den Kinderschuhen, aber ich übe. Herzliche Grüße und lieben Dank für deine zahlreichen wunderschönen Inspirationen.
    claudi

    AntwortenLöschen
  2. Sieht wirklich interessant aus.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike