Montag, 21. September 2015

Fjordlys - Fjordlicht statt Nordlicht

Fjordlys (Fjordlicht) soll mein neuer Pulli heißen. Das habe ich vorweg schon mal entschieden. Und ja - ich habe gestern gleich angefangen und bin heute schon ein ganzes Stück weiter gekommen.

Ich zeige Euch heute, wie sich während des Strickens noch einige Dinge entwickelten.

Der untere Rand war gestern Abend fertig. Ich habe ihn mit einer Luftmaschenkette aus anderem Garn gehäkelt, dann aus jeder Luftmasche eine Strickmasche in Petrol herausgestrickt. Die LM-Kette soll später aufgeribbelt werden, doch habe ich festgestellt, dass sie das Bündchen etwas fester macht und da man sie von vorn nicht sieht, wird sie eventuell bleiben. Das sieht von der Rückseite sogar irgendwie professionell aus. 

Grau = Luftmaschenkette, aus der die Anfangsmaschen gestrickt wurden

Das Bündchen besteht aus einigen Reihen in glatt rechts, dann kommt eine linke Reihe für den Umbruch, weiter geht es in glatt rechts, bis das Bündchen doppelte Höhe hat. Nun habe ich immer eine Masche von der Nadel mit einer Masche aus der Anfangsreihe zusammengestrickt. Danach kam erst das glatt linke Gestrick. Ein solches Bündchen hat auch mein vor gefühlten 50 Jahren gekaufter Lieblingsbaumwollpulli, den ich als Schnittvorlage verwendet habe.

Die Farbstreifen trenne ich mit zwei glatt rechts gestrickten Reihen. Das dient dazu, dass der Übergang zwischen den Farben auf der Vorderseite klar ist. Außerdem wirkt die Trennung auch plastischer.


Nach dem zweiten Streifen in Petrol soll nun ein grauer Streifen folgen. Grau heißt Stein. Aber es gefiel mir nicht, dass der nun auch einfach in glatt links erscheinen würde. Ich möchte gern die Moosflecken in den Pullover hineingestalten. Also suchte ich in verschiedenen Musterbüchern und wurde fündig. Das Muster fand ich dort unter der Bezeichnung Fellmuster. Ich würde es für meinen Zweck ja Fjellmuster nennen (fjell ist Norwegisch und heißt Berg, Fels). Wichtig war mir eine gewisse Unregelmäßigkeit, so wie Moos ja auf Stein auch unregelmäßig wächst.

Noch einmal in groß - Moos auf Stein


Hier ein Eindruck von dem entdeckten Muster:



Und so sieht es bis jetzt aus - bald werde ich mehr zeigen können:



À propos Nordlicht (in der Überschrift) ... wir bekamen vom Schöpfer ein wunderschönes Nordlicht geschenkt ... aber das ist ein neues Thema. Kommt noch ...

Kommentare:

  1. Hallo Ull-Rike,der Anstrick sieht bisher sehr schön aus.
    So ein richtiger toller Urlaubserinnerungspulli wird das.

    Lg Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, danke für Deine Kommentare. Ich selbst bin auch sehr gespannt, habe ja keine Vorlage. Aber da ich einen Lieblingspulli für den Schnitt genommen habe, kann eigentlich nichts schiefgehen.

      Liebe Grüße, Ulrike

      Löschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike