Dienstag, 23. August 2011

Hei hei aus Norge!

Seit gestern bin ich wieder im Lande, habe viel Schönes und auch Erschreckendes gesehen und gehört, aber das Beste, was man mit nach Hause bringen kann, ist ja bekanntlich die heile Haut. Trotz sehr wechselhaften Wetters (man kennt es als Norwegenfahrer ja) war der Urlaub sehr schön und ich werde hier ein paar Eindrücke darstellen.

Mein wertvollstes Kleidungsstück war mein noch recht neues Dreieckstuch aus dem hellgrauen Merinogarn von Austermann und dem bunten Garn von NORO. Das hatte ich fast jeden Tag am oder um den Hals - hier Beweise:


Bei einer wunderschönen Wanderung durch krumme Birken, hohes Gras und Moltebeeren war es sehr frisch - so wie wir es von Norwegen kennen und auch lieben. Die aktuelle Hitze hier im deutschen Lande macht einem dagegen richtig zu schaffen.

Das sind Moltebeeren, aus denen man Marmelade kochen kann:


Nach kräftigen Regenfällen am Morgen klarte es am Lysebotn immer mehr auf und wir schwelgten in Gegensätzen von kargem, grauem Fels, geheimnisvoll dunklem Wasser und sommerlich grünem Gras (auf diesem Foto nicht zu sehen):


Ein paar Tage später schien zwar auch die Sonne, aber wir hatten starken Sturm an der Westküste, wo wir eine Wanderung zum Leuchtturm Ryvarden Fyr (unbedingt anklicken) unternahmen. Herrlich erfrischend! Mein Dreiecktuch diente als wärmender Schal, während ich Not hatte, mich senkrecht halten zu können:


Im Wohnhäuschen zum Leuchtturm kann man auch Ferien machen - traumhaft! Der obige Link zeigt Fotos aus dem Inneren. Allerdings muss man Einsamkeit schon mögen.

Am letzten Tag strickte ich am zweiten Josephinentuch aus LINO von LANA GROSSA. Das erste soll ja meine Mutter bekommen. Ich werde es fertig noch zeigen. Hier sitze ich in einem alten Traditionshotel, genieße am Abend ein Bierchen und stricke. Ja, ich habe auch viel gestrickt in diesem Urlaub ...


So wie es mir die Zeit erlaubt, werde ich noch mehr erzählen ...

Ich bin auch gespannt, was es bei Euch Neues gibt und werde mich bald auf einen Blogspaziergang begeben.

Bimbi Pea, Dein farbenfrohes Tuch hat riesigen Spaß gemacht. Bald hier zu sehen!

Kommentare:

  1. Nach Norwegen muss ich auch unbedingt mal. Meine Eltern schwärmen immer so davon.
    Überhaupt zieht es mich eher nach Nord denn nach Süd.

    Liebe Grüße! Und schön das du wieder da bist!

    AntwortenLöschen
  2. Willkommen zurück. Schöne erste Impressionen. Ich hoffe, dass du dich gut erholen konntest. Bald ist es auch endlich bei mir soweit...endlich, endlich...
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Da bist Du ja wieder!! Wie schoen.
    Freut mich, dass Ihr einen guten Urlaub mit vielen Erlebnissen hattet.

    Liebe Gruesse vom kalten England
    Bimbi x

    AntwortenLöschen
  4. Liebe ULL-Rike,
    bisher hat es mich ja immer in südlichere Regionen gezogen.
    Doch dieses Jahr habe ich meinen Mann (er ist mehrere Monate beruflich in Norwegen) für 10 Tage in Ardal besucht.
    Die Landschaft, die Ruhe und Abgeschiedenheit waren einfach nur fantastisch und haben unglaublich gut getan.
    Für Norwegen hatte ich bis auf einen verregneten Tag nur Traumwetter. Alle Socken, Pullover und Jacken sind ungetragen wieder nach Hause gereist.
    Heute kann ich verstehen, dass dieses Land einem zur zweiten Heimat werden kann.

    Ich freue mich darauf weiter bei Dir zu lesen und zu schauen.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Ich beneide dich um den Urlaub in Norwegen. Wegen einer ganz anderen Traunerfüllung zieht es mich ebenfalls dahin.
    Was wäre schon ein Urlaub ohne Stricken? Das ist ja wohl Pflicht zum Ausspannen ;)

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike