Samstag, 14. Mai 2011

KOMMANDO ZURÜCK!

Bevor jetzt jemand möglicherweise anfängt, sein Gehirn nach Ideen für den Kerzenkranz auszuwringen ... aufhören!
Männe brach gestern Abend, als er den frisch minimalisierten und gereinigten Kerzenkronleuchter im Wohnzimmer hängen sah, in Begeisterungsstürme aus:
"Ha, schön ... so ganz ohne Schnickschnack, passt richtig gut, so schlicht-skandinavisch!"
Alle von mir geäußerten Ideen stießen auf Gegenwehr.
Ich ließ nochmal das Gesamtbild in der Ecke auf mich wirken. Irgendwie muss ich ihm recht geben. Es bedurfte halt einer kurzen Gewöhnung an das Schlichte, aber nun mag ich's auch.
Picasso malte in höherem Alter auch nur noch minimalistisch mit einer Linie ... und uns geht es wohl ähnlich: Bewusstere Wahrnehmung durch Verschlichtung der Wohnumgebung.

Kommentare:

  1. Liebe Ulrike,
    ich lernte schon in meiner Ausbildung zur Floristin "Weniger ist manchmal mehr." und das denke ich auch, was deinen befreiten Leuchter betrifft. Es muss nicht alles dekoriert sein und ich finde ihn so schlicht auch am Schönsten.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal ist weniger eben mehr.

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte an mich nimmst! Ich freue mich über jeden Kommentar und wenn Du ihn hier nicht sofort siehst, lese ich ihn doch sehr bald. Dann wird er hier auch öffentlich zu sehen sein.
Mit herzlichem Gruß
ULL-Rike